Historie

Im Jahre 1909 erfolgte der Aufruf...

in der hiesigen Presse, wobei die “Schäferhund - Interessierten” gebeten wurden, sich am 27.Juli 1909 im Bavaria - Restaurant in Krefeld einzufinden. Wer diesen Aufruf startete ist nicht mehr festzustellen, aber daß aus diesem Aufruf die Gründung der Ortsgruppe “Crefeld und Umgebung” erfolgte ist überliefert.

 

Im Laufe der wechselvollen Geschichte unserer Ortsgruppe seit der Gründung, drückten viele engagierte Schäferhundzüchter und Hundesportler unserer Ortsgruppe ihren Stempel auf. Von den Gründern Dr. Schündelen, Klausmann und Rempe der auch lange Jahre Verbandsvorsitzender war, über so erfolgreiche Mitglieder wie Josef Weber (1924 Zuchtsieger mit “ARNO Overstolzen”mit seinem Zwinger “vom grünen Eck”) oder Hans Grognießer (1926 Leistungssieger mit “ALI vom Höckendyk”), und Peter Bonnacker (1928 Leistungssieger mit “BODO von Spreinke”), der außerdem bis zu seinem Ableben das Amt des Landesgruppenübungswartes inne hatte. Sowie Elli Sauermann (1949 Leistungssiegerin mit GERDA vom Bechotal”) und Hans Krappohl (1954 Leistungssieger mit DEWET vom Taubentanz”). Darüber hinaus wären noch viele verdienstvolle Namen zu nennen, stellvertretend hierfür sei der Ehrenvorsitzende und Zuchtrichter Carl Kühnen genannt, der 65 Jahre dem SV und der Ortsgruppe die Treue hielt.

Naturgemäß gibt es nicht nur Erfolg und Sonnensschein in einer so langen Geschichte, sondern auch Rückschläge. Hier insbesondere durch die Einwirkungen zweier Weltkriege, die den Bestand unserer Deutschen Schäferhunde stark dezimirten. An dieser Stelle ist all denjenigen ein großere Dank auszusprechen, die sich nie entmutigen ließen und immer wieder bereit waren aufzubauen und dort anzufangen, wo es besonders erforderlich war, nähmlich bei der Zucht und Aufzucht des Deutschen Schäferhundes.

An oberster Stelle möchten wir hier unseren langjährigen Vorsitzenden und Landesgruppenausbildungswart Fried´l Heghmanns nennen, der 1980 und 1981 mit “CONNIE vom Blockhaus” den Sieger unserer Landesgruppe stellte und der ebenso wie Josef Korsten mit “ELMO vom Hoeninghauser Land” zweimal erfolgreich an der Bundessiegerprüfung teilnahm.

Ein sehr großer Erfolg für unsere Ortsgruppe war dann das Jahr 1985, wo wir nach ….Jahren den Sieger bei der Bundessiegerprüfung in Krefeld stellen konnten, es war Karin Mellingaus mit “CARLO vom Johanneszwinger”.

Die Erfolge in unserer Ortsgruppe setzten sich 1987 mit Josef Korsten fort, der wiederum mit “KIMON vom Hoeninnighauser Land” Sieger der Landesgruppe wurde. 1988 konnte er sich sogar für die Weltmeisterschaft in Münster qualifizieren und nahm erfolgreich an der Bundessiegerprüfung teil. Ebenso sei an dieser Stelle Karl Hebben erwähnt, der mit seiner “ASA vom Schanzenberg” Landesgruppenfährtenhundsieger wurde.

Auch in den 90er Jahren konnte unsere Ortsgruppe weiterhin Erfolge erzielen, namentlich sei hier unser Mitglied und Leistungsrichter Lutz Lindermeyer erwähnt, der mit seinem “CASSAN vom Reuschenberger Land” in drei aufeinanderfolgenden Jahren, nämlich von 1994 bis 1996 erfolgreich an den Bundessiegerprüfungen teilnahm.

Ohne Arrangement, Zielstrebigkeit und Idealismus, der oben genannten und vieler ungenannter Mitglieder hätte unsere Ortsgruppe nie den gehabten Aufschwung erzielt.



Was wäre die Ortsgruppe von heute ohne jene von gestern und vorgestern…

Vereinsanschrift

Verein für
Deutsche Schäferhunde e.V.
- Ortsgruppe Krefeld -
Buddestrasse
47809 Krefeld-Oppum

Karte in Google-Maps

Sponsoren
kassen.net - Kassensysteme & Barcode-Technik